Mittwoch, 17. September 2014

Rundgang durch den Garten

Heute morgen war es zwar noch neblig und trüb, doch später kam die Sonne raus und wir konnten wieder einen richtig schönen Spätsommertag genießen. Ich habe ein kleines bißchen im Garten gewerkelt und mußte dann einfach festhalten, wie er sich derzeit nochmal von einer seiner schönsten Seiten zeigt:
















Der Herbst, der heute gibt und nimmt,
Bald uns erfreut, bald uns verstimmt,
Er soll uns dennoch wohlgefallen,
Weil er's doch gut meint mit uns Allen.


Wir wollen uns für seine Gaben,
Woran wir uns erfreu'n und laben,
Recht dankbar alle Zeit erweisen,
Und wollen ihn freudig loben und preisen.

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)

Kommentare:

  1. Liebe Silvia, einen wunderschönen blühenden Garten hast Du noch. Da kann man die Herbsttage schön geniessen. Danke für das schöne Gedicht!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susanne,
    ja, ich freue mich jedesmal, wenn ich einen Blick in den Garten werfe, daß die Blumen noch so schön geworden sind. Doch jetzt wird die Kälte den Dahlien und Gladiolen bestimmt zusetzen.
    Viele liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen

Über einen netten Kommentar freue ich mich immer...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...