Dienstag, 27. Januar 2015

Resteverwertung

Von unserem Weihnachtsbaum haben wir uns zwar schon vor etwas mehr als zwei Wochen getrennt, aber ich brauch dann immer ein bißchen "Dekopause" und kann nicht sofort die Faschingsdeko auspacken. Und Frühling würde schon gar nicht gehen.....
Meine derzeitige Tischdeko besteht hauptsächlich aus Woll- und Stoffresten:


Pompon um Pompon habe ich bereits letztes Wochenende aus alter Wolle von meiner Oma gewickelt und die Manschette um das große Glas mit 4 Fäden der Wolle und einer Nadel Nr. 9 gehäkelt. (Die Idee zu den Pompons im Glas ist leider nicht von mir sondern aus der Zeitschrift "Anna", Ausgabe 1/2015. Die habe ich durch Zufall beim Einkaufen entdeckt und war dann ganz angetan von den Ideen.)


















Für das Tischset habe ich das Hosenbein einer alten Hose meiner Großen verwendet und verschiedene Stoffreste:


Sogar für die Rückseite habe ich noch ein ganzes Stück Stoff gefunden, der bisher noch nirgends so richtig gepasst hat. Nur den Stoff für die Einfassung habe ich gekauft, da hatte ich nichts mehr da.



Gestern morgen habe ich dann noch die Wimpelkette aufgehängt, die ich schon vor 2 Jahren gemacht habe:


Dafür hatte ich die Stoffe aussortiert, die mit größter Wahrscheinlichkeit für nichts anderes mehr zu gebrauchen gewesen wären. Mittlerweile sammle ich die "besonderen" Stoffe in eine separaten Kiste und erweitere die Kette jedes Jahr.

Ich wünsche Euch einen schönen Tag,
viele liebe Grüße
Silvia

1 Kommentar:

  1. Liebe Silvia, ich finde Deine Deko sehr schön. Ich könnte jetzt auch niemals schon frühlingshaft dekorieren, das wäre mir zu heftig, so gleich nach Weihnachten.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen

Über einen netten Kommentar freue ich mich immer...

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...